BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Drucken
 

Umsetzung Kleinprojekte 2020

Radtouren rund um den Rhönexpress Bahn-Radweg

Radstrecken rund um den Rhönexpress Bahn-Radweg

Ein weiteres Kleinprojekt, das mit Hilfe des Regionalbudgets von der Brückenauer Rhönallianz gefördert wurde, ist ein Konzept zur Stärkung des Radtourismus. Die Stadt Bad Brückenau als Projektnehmer will hierbei rund um das touristische "Leuchtturmprojekt" des "Rhönexpress Bahn-Radweges" weitere Tourenangebote für den Radtourismus ausweisen. Dadurch sollen auch die Gemeinden der Allianz, die nicht direkt am Weg liegen, einbezogen und verschiedene Zielgruppen von Radtouristen angesprochen werden. 
 

Das Ergebnis des Kleinprojektes war die Planung, Erstellung und Beschreibung von Radtouren für Touren-/E-Bikefahrer, Mountainbiker und Rennradfahrer im Bereich der gesamten Brückenauer Rhönallianz. Diese Touren werden nun im Internet und einem eigenen Flyer, die in den Rathäusern der Allianzgemeinden ausliegen, veröffentlicht. Damit soll eine besondere Motivation geschaffen werden einen mehrtägigen touristischen Aufenthalt zu planen und mehrere Allianzgemeinden zu besuchen. 

 

Flyer zum Download hier:

Rhönallianz-Radtouren

Garten der "Funky Fruits"

 

Gemeinschaftsgarten für den Obst- und Gartenbauverein Bad Brückenau


Ein weiteres Kleinprojekt, welches von der Brückenauer Rhönallianz mit Hilfe des Regionalbudgets gefördert wurde, ist der Gemeinschaftsgarten des Obst- und Gartenbauvereins Bad Brückenau. Anträge für Förderprojekte konnten im Frühjahr 2020 gestellt werden und mussten einen inhaltlichen Bezug zu den Zielen des Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzeptes der Rhönallianz aufweisen. 


Inzwischen ist der Garten mit Hilfe der fleißigen Kinder der Jugendgruppe „Funky Fruits“ und weiterer Mitglieder des Vereins entstanden. In Kürze wird auch der geplante Bauwagen geliefert. Hier sollen später die Gruppenstunden der Funky Fruits stattfinden.

BU/Foto: Thomas Statt  v. l.: Der heutige Bad Brückenauer Bürgermeister und 1. Vorsitzende der Brückenauer Rhönallianz, Jochen Vogel, Anna-Lena Larbig und Tiziana Di Mari-Jehn von den Helfern vor Ort in Motten sowie die amtierende Bürgermeisterin Katja Ha

Neues Einsatzfahrzeug für die HvO Motten

mit Unterstützung der Brückenauer Rhönallianz

 

Die Brückenauer Rhönallianz hat im Frühjahr 2020 ein Regionalbudget zur Unterstützung von Kleinprojekten aufgelegt. Dieses beträgt insgesamt 100.000 € und wird vom Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) mit 90.000 € gefördert.

 

Grundvoraussetzung für die Bewerbung von Kleinprojekte ist ein inhaltlicher Bezug zu den Zielen des Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzeptes der Rhönallianz. Das Entscheidungsgremium der acht Gemeinden befand den Antrag der Helfer vor Ort aus Motten zur Anschaffung eines Ersatzes für das alte Einsatzfahrzeug für geeignet. Der mögliche Höchstfördersatz von 10.000 € wurde für diese Projekt genehmigt.

 

Zwischenzeitlich kam die Pandemie, Covid-19  wie eine Flutwelle über die ganze Welt und legte alle Gewohnheiten sowohl im wirtschaftlichen, als auch im privaten Bereich lahm. Auch der HvO Motten musste seinen Dienst vorübergehend einstellen. Doch die „Zwangspause“ wurde sinnvoll genutzt und das in die Jahre gekommene, alte Fahrzeug ersetzt.

 

Pünktlich zur Wiederaufnahme der Tätigkeit der HvO-Gruppe Motten zum 1.  Juni 2020 wurde das neue Fahrzeug jetzt in Dienst gestellt. Damit ist die HvO-Gruppe wieder gut gerüstet für kommende Einsätze.

 

Die Umrüstung des Golf Sportsvan nach den Bedürfnissen des HVO erfolgte mit der Unterstützung der Firmen Paltian Treppenbau und Möller Fahrzeugbau.

 

BU/Foto: Thomas Statt

v. l.: Der heutige Bad Brückenauer Bürgermeister und 1. Vorsitzende der Brückenauer Rhönallianz, Jochen Vogel, Anna-Lena Larbig und Tiziana Di Mari-Jehn von den Helfern vor Ort in Motten sowie die amtierende Bürgermeisterin Katja Habersack bei der Fahrzeugübergabe.